Close
Noch keinen Account bei OBETA?
Klicken Sie hier um einen Account zu erstellen
Die neuen Hager
              Brandschutzschalter erfüllen die Anforderungen der DIN VDE
              0100-420.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Tel. 030 720 94 700
Fax 030 720 94 701
info@obeta.de



Hager: Neuer Brandschutzschalter

Die neuen Hager Brandschutzschalter erfüllen die neue Anforderungen der DIN VDE 0100-420. Dank der Kompaktbauweise mit fest angebautem LS-Schalter lassen sich die neuen Geräte besonders schnell montieren.
 

Seit dem 1. Februar 2016 ist die aktualisierte Fassung der Norm DIN VDE 0100-420 in Kraft. Diese verlangt für Niederspannungsanlagen erstmalig den Einbau von Brandschutzschaltern, die nach Ablauf der Übergangsfrist am 18. Dezember 2017 verbindlich in Endstromkreisen von einphasigen Wechselspannungssystemen mit Betriebsströmen bis 16 A als Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtung zu installieren sind. Hager bietet jedoch heute schon Lösungen, mit denen sich die Anforderungen der DIN VDE 0100-420:2016-2 umsetzen lassen.

Das aktuelle Produktangebot umfasst zwei Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen mit integrierten B-Leitungsschutzschaltern, die als Ausführungen mit Nennströmen von 10 A und 16 A erhältlich sind. Die zweipoligen Geräte bieten sowohl seriellen als auch parallelen Fehlerlichtbogenschutz. Dazu überwachen sie die Sinuswelle von Strom und Spannung: Werden ab einem Stromwert von 2,5 A charakteristische Strom- und Spannungsverläufe detektiert, die auf einen Fehlerlichtbogen als Folge einer schlechten Kontaktstelle hinweisen und einen gewissen Energieinhalt mit Brandrisiko überschreiten, schalten die Hager Brandschutzschalter den Stromkreis ab. Als Schwellwert für eine Abschaltung wird ein Energiegehalt von 450 Joule zugrundegelegt. Dieser ist in der Lage, ein PVC-Kabel zu entzünden.

Jeder Abschaltung geht eine mikroprozessorgestützte Analyse voraus, bei der von der integrierten Software der Brandschutzschalter 120 verschiedene Parameter überwacht und ausgewertet werden. Aufgrund ihrer Software sind die Geräte zudem in der Lage, Fehlerlichtbögen von unbedenklichen Betriebslichtbögen zu unterscheiden, wie sie beispielsweise beim Betrieb von Bohrmaschinen in Form des sogenannten Bürstenfeuers auftreten.

Dank der Kompaktbauweise mit fest angebautem LS-Schalter lassen sich die neuen Hager Brandschutzschalter besonders schnell montieren. Bei der Verdrahtung erfolgt die Einspeisung oben links, der Abgang unten rechts.

Close